Nürnberg - Geschichte und Natur nah beieinander

Die größte Stadt Frankens und die zweitgrößte Stadt Bayerns hat eine lange Geschichte. Die Nürnberg überragende Kaiserburg gehörte zur Reiseroute der mittelalterlichen Kaiser und war eine der bedeutendsten Kaiserpfalzen zu jener Zeit.

Die Burg ist zu jeder Jahreszeit ein touristisches Ziel, aber Nürnberg und seine Umgebung haben natürlich weitaus mehr zu bieten: Das Frankenland glänzt mit Natur und Bergen, Seen und viel Aussicht. Der Weihnachtsmarkt in Nürnberg ist legendär, ebenso wie die Altstadt und die Nürnberger Rostbratwürste. Die Fußgängerzone ist immer einen Besuch wert, und wer nach Nürnberg kommt, um dort zu leben und zu arbeiten, findet schnell Anschluss. Über all das erfährt man mehr in diesem Blog.

Die Kaiserburg von Nürnberg

14 Sep 2020

Gleich zwei Burgen stellen das Wahrzeichen von Nürnberg dar: Die Burggrafenburg und die Kaiserburg bilden eine Doppelburg. Sie liegen auf einer Anhöhe, die von der Altstadt aus gut sichtbar ist. Die rund um das Jahr 1000 entstandene Burg diente einst als Wehranlage und ist heute Museum, Jugendherberge und Veranstaltungsort.


Der weltbekannte Christkindlesmarkt

30 Jun 2020

Rund zwei Millionen Besucher strömen alljährlich in der Adventszeit zum berühmten Christkindlesmarkt in die Frankenmetropole. Neben Glühwein- und Rostbratwürstlbuden bieten etwa 200 Händler allerlei dekorativen Weihnachtsschmuck wie Rauschgoldengel und Nürnberger Zwetschegenmännla feil. Auch der Lebkuchen darf natürlich nicht fehlen. Ein weiterer Höhepunkt ist die Wahl des Nürnberger Christkinds.


Die Nürnberger Rostbratwürste

25 May 2020

Die Begriffe Original Nürnberger Rostbratwurst oder auch Nürnberger Bratwurst sind geschützte Bezeichnungen, die nur dann verwendet werden dürfen, wenn diese auch im Stadtgebiet der fränkischen Metropole erzeugt wurden. Außerhalb Nürnbergs gibt es sie auch in verschiedenen Formen und werden gerne mal Rostbratwürstel genannt. Klassische Beilagen dazu sind Sauerkraut, Kartoffelpüree und Senf.